Acrylbild Charlie Chaplin

Als die amerikanische Filmindustrie Anfang des 20. Jahrhunderts noch in den Kinderschuhen steckte galt Charles S. Chaplin bereits als absoluter Perfektionist. Den Aufstieg aus ärmsten Verhältnissen zu internationalem Ruhm verdankt Charlie seiner genialen Begabung, Menschen gleichzeitig zum Lachen und Nachdenken zu bringen. Über Jahre entwickelte er den Charakter des liebenswert gerechten Vagabunden, der zu seiner Paraderolle werden sollte. In den ersten Filmen noch in purer Slapstick Komik agierend, spielte er in „Der Tramp“ mit Melone, wackeligem Gang und 2-Finger Schnauzbart einen verarmten Landstreicher mit den Manieren und der Würde eines Gentleman. Diese Darstellung löste 1915 einen wahren Hype um Chaplin aus. In der Ära des Stummfilm war Filmmaterial äußerst teuer und höchst brennbar, dennoch lies Chaplin Filmszenen unzählige Male aufs Neue drehen, egal ob er nun vor oder hinter der Kamera stand. Leider gibt es von jener Zeit kaum Aufnahmen, da das nicht verwendete Filmmaterial üblicherweise auf dem Hinterhof des Filmstudios verbrannt wurde. Dieses Vorgehen war Alltag, da die Lagerung der hoch entzündlichen Filmrollen ein erheblich größeres Risiko für Crew und Bühnenbild dargestellt hätte. Kaum verwunderlich das zu jener Zeit der Begriff „Hochofen Hollywood“ kursierte.

Weitere Details zum Bild

  • Acrylbild auf Leinwand
  • von Hand gemalt
  • individuell angefertigt
  • mit persönlicher Signierung im Innenrahmen
  • Format 80×80 cm
  • Preis auf Anfrage