Acrylbild James Dean


Wie kein Zweiter verkörperte James Dean das Image des jungen Wilden im Amerika der 1950er Jahre. Er war der Typ von Schauspieler, der für eine ganze Generation zum personifizierten Sprachrohr für missverstandene Jugendliche wurde. Mit seiner schmächtigen Erscheinung (1,73cm bei 65 Kg) verlieh er der Rolle des Jim Stark in

„…Denn sie wissen nicht was sie tun“ die notwendige Ausstrahlung und Ernsthaftigkeit. Dieser Film polarisierte das Publikum, denn nie zuvor wurden derart authentisch die festgefahrenen Gesellschaftsstrukturen zwischen Alt und Jung aufgezeigt. In seinen gerade mal drei Hauptrollen konnte James Dean aber auch einen völlig neuen Männertyp etablieren – emotional, verletzlich und dennoch begehrenswert lässig. In dem Zusammenhang wurde Dean schnell eine schwule Neigungen nachgesagt. Er selbst stritt diese Gerüchte zu Lebzeiten jedoch ab: „Nein, ich bin nicht homosexuell. Aber, ich gehe auch nicht mit verschlossenen Augen durchs Leben“. Diese Aussage war mutig wenn man bedenkt das Homosexualität in den USA von damaligen Ärzten als Geisteskrankheit eingestuft wurde. James Deans Leidenschaft galt aber vor allem der Geschwindigkeit, die er als Ausgleich zur Schauspielerei suchte. Schnelle Automobile und Motorräder waren mehr als nur sein Hobby. Diese Leidenschaft wurde ihm leider frühzeitig zum Verhängnis, als er in seinem Porsche Spyder gerade 24jährig bei einem Autounfall verstarb.

Weitere Details zum Bild

  • Acrylbild auf Leinwand
  • von Hand gemalt
  • individuell angefertigt
  • mit persönlicher Signierung im Innenrahmen
  • Format 80×80 cm
  • Preis auf Anfrage